Alles Gute zum Geburtstag, Fritz!!! 79+

Unser Verein hat früher wie heute immer wieder große und schöne Persönlichkeiten hervorgebracht. Eine Solche überstrahlt immer noch alle: Fritz Breig! Ohne diesen Mann würden nicht nur die Zeilen hier nicht stehen, weil der Verein nicht mehr existiert. Auch die zahllosen Vereinsabenden, das Sportabzeichen, die Lizenzen, das Grillfest, unsere Jugendkasse, die Fahrerbetreuung, das immerwährende offene Ohr, Bundesligarennen, Autofahrten (auch lange!), das freundliche und geduldige Wesen, die geschickte Lenkung im Radsportdschungel, Downhill und Enduro…. Die Liste könnte ich gerne weiterführen, ist aber nicht notwendig, da er wirklich ALLES abgedeckt hat und immer noch abdeckt, was wir uns vorstellen können. Dieser Mann lebt von einer sportlichen Begeisterung für die aktiven Zweiradler, die seinesgleichen sucht. In guten wie in schlechten Zeiten sitzt er immer noch Abend für Abend zwei Stunden am Computer, verwaltet und schreibt, verschiebt und löscht, korrigiert und beantragt, ach, was weiß ich.

Seine Karriere bei uns RSGlern begann 1987, als er sich in unseren Verein einschrieb und Mitglied wurde. Mit genug Erfahrung im Gepäck lies er sich dann 1996 zum Schatzmeister wählen. Es sollte der Beginn einer langen, nein, sehr langen Karriere werden, die bis heute andauert, Ende offen. Als 2004 der Verein erstmals in seiner Geschichte keinen Vorsitzenden mehr hatte, weil niemand diese aufopferungsvolle Aufgabe übernehmen wollte/ konnte, lies er sich 2004 zum ersten Mal zum 1. Vereinsvorsitzenden wählen. Alleine diese so entscheidende Position übte er bis Anfang 2018 ganze 14 Jahre aus! Ganz ‚nebenbei‘ half er grundsätzlich in allen weiteren Ämtern im Hintergrund ordentlich weiter, ohne Murren, ohne Klagen, einfach so.

In Vertretung für unseren Verein mache ich es kurz: Alles Gute zum Geburtstag, Fritz! Danke für die wunderbar schönen und erfolgreichen Zeiten mit dir! Der Ausflug ins Deutsche Museum mit dir, wo nun endlich auch viele unserer Zeitzeugen in Form von Pokalen und Wimpeln ausgestellt sind, und die abschließende Nachtfahrt mit der U-Bahn: unvergesslich! Weiter so! Bleib gesund! Ein sehr großes Dankeschön auch an deine wunderbare Frau, die ebenso alles, aber auch wirklich alles mitmacht und uns einen schönen Verein ermöglicht! /PR